Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Rund und Eckig

(1) Anbieter und Vertragspartner für die angebotenen Waren ist Mag. Barbara Horn, Werner-Berg-G. 7, A-9020 Klagenfurt, Tel. 0677/62460420, email: rund-und-eckig@gmx.at (im Folgenden kurz „Verkäuferin).
(2) Im Interesse der besseren Lesbarkeit wird in diesem Dokument im Folgenden auf die Schreibweise der weiblichen Form (z.B. Käuferin) verzichtet. Die Verkäuferin legt jedoch Wert auf die Feststellung, dass die vorliegenden AGB weiblichen und männlichen Käufern gleichermaßen gerecht wird.
(3) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen der Verkäuferin und dem jeweiligen Besteller/Käufer. Entgegenstehenden AGB des Bestellers wird widersprochen. Jegliche Änderungen bedürfen der Schriftform und ausdrücklichen Zustimmung der Verkäuferin.

§ 2 – Warenangebot und Vertragsschluss
(1) Die Verkäuferin übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen und behält sich Irrtümer, insbesondere in Bezug auf Farbabweichungen ausdrücklich vor.
(2) Die Verkäuferin bietet die in ihrem Shop dargestellten Artikel zum Kauf an. Die abgebildeten Artikel sind Fotos der angebotenen Originalartikel. Die Verkäuferin ist bemüht, diese so farbgetreu wie möglich darzustellen. Die Verkäuferin übernimmt keine Garantie für die Übereinstimmung der auf den Webseiten angezeigten Farben mit den tatsächlichen Farben, da es zu technisch bedingten Farbabweichungen (z.B. aufgrund von verwendetem Internetbrowser und/oder Monitoreinstellungen) kommen kann.
(3) Größen werden in der Artikelbeschreibung gesondert angegeben.
(4) Warenauswahl, Vertragsschluss und Vertragsabwicklung erfolgen in deutscher Sprache.
(5) Die Verkäuferin liefert ausschließlich innerhalb Österreichs.
(6) Mit der Aktion „Bestellung abschließen“ gibt der Käufer eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Waren ab und erklärt sich folglich mit diesen AGB einverstanden und ist an sie gebunden.
(7) Nach Beendigung des Bestellvorgangs erhält der Käufer eine automatische Zugangsbestätigung. Die Bestellung gilt erst mit Absendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung (per Email) durch die Verkäuferin als angenommen. Stillschweigen von Seiten der Verkäuferin gilt nicht als Annahme des Angebots des Kunden bzw. als Zustimmung zum Vertragsabschluss.
(8) Sonderaufträge und Änderungswünsche müssen vor der endgültigen Bestellung angefragt werden. Die Verkäuferin behält es sich vor, diese abzulehnen. Entsprechende Angebote sind freibleibend. Der Vertrag gilt erst mit Absendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung durch die Verkäuferin als geschlossen. Die Verkäuferin ist an ihr Angebot 14 Tage ab Ausstellungsdatum gebunden. Der Kostenvoranschlag wird nach bestem Fachwissen erstellt, es kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit übernommen werden. Sollten sich nach Auftragserteilung Kostenerhöhungen im Ausmaß von über 15 % ergeben, die Verkäuferin den Vertragspartner davon unverzüglich verständigen. Handelt es sich um unvermeidliche Kostenüberschreitungen bis 15 %, ist eine gesonderte Verständigung nicht erforderlich und ist die Verkäuferin berechtigt, diese Kosten ohne weiteres in Rechnung zu stellen. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, ist die Verkäuferin berechtigt, Auftragsänderungen oder Zusatzaufträge zu angemessenen Preisen in Rechnung zu stellen.
(9) Die Verkäuferin haftet nicht für Betriebsstörungen und Ereignisse höherer Gewalt, insbesondere technische und elektronische Fehler bei Bestellabläufen, die auf Störungen der Webplattform zurückzuführen sind, sowie andere Ereignisse außerhalb des Einflussbereiches der Verkäuferin. Die Verkäuferin haftet aufgrund dessen auch nicht für die verzögerte Bearbeitung oder Annahme von Angeboten und ist dadurch auch berechtigt wegen des noch nicht erfüllten Teiles vom Vertrag zurückzutreten. Bei Lieferhindernissen oder anderen Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert die Verkäuferin den Käufer per Email.

§ 3 – Preise und Bezahlung
(1) Alle Produktpreise verstehen sich als Endpreise ohne gesetzlicher Umsatzsteuer, da die Verkäuferin als Kleinunternehmerin im Sinne des §6 Abs 1 Z 27 UStG umsatzsteuerbefreit ist.
(2) Für die bestellte Ware gilt der angegebene Kaufpreis. Sonderkonditionen müssen vorab schriftlich vereinbart werden und bedürfen der Zustimmung der Verkäuferin.
(3) Die Preise sind zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Kosten.
(4) Die bestellte Ware ist im Voraus innerhalb von 7 Werktagen nach Bestätigung des Kaufes ohne jeden Abzug und spesenfrei zu bezahlen. Sollte der Kaufpreis nach 14 Tagen nicht bezahlt sein, behält sich die Verkäuferin das Recht vor, den Kauf zu stornieren. Eine nach Stornierung eingehende Zahlung des Käufers wird dem Käufer erstattet.
(5) Lieferung erfolgt ausschließlich gegen Vorauskasse.
(6) Der Käufer kann unter folgenden Zahlungsoptionen wählen:
1. Banküberweisung mit IBAN (Vorauskasse)
2. Dawanda-Gutschein
3. Dawanda-Geldbörse
4. Paypal
5. Bar bei Selbstabholung

§ 4 – Versand, Lieferfristen
(1) Der Versand erfolgt ausschließlich nach Österreich, mit Hermes bzw. der österreichischen Post, Lieferzeit ist 3 – 5 Werktage nach Zahlungsanweisung. Samstag zählt nicht als Werktag.
(2) Die vollen Versandkosten trägt der Käufer, sofern nichts anderes vereinbart wurde.  Die genauen Versandkosten sind aus der Artikelbeschreibung ersichtlich, ebenso die dafür gültige Versandart. Die angegebenen Versandkosten enthalten nicht die Kosten, die gegebenenfalls von Dritten verrechnet werden. Diese sind vom Käufer zu tragen.
(3) Kosten für andere Versandarten (z.B. Express-Versand) müssen gesondert angefragt werden. Die Verkäuferin behält sich das Recht vor, entsprechende Anfragen zu akzeptieren oder abzulehnen.
(4) Das Risiko des Transportes trägt die Verkäuferin, sofern der Käufer nicht selbst den Beförderungsvertrag geschlossen hat, ohne dabei eine von der Verkäuferin vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nutzen.
(5) Sonderanfertigungen und Änderungswünsche können längere Wartezeiten erfordern. Fertigungsbeginn erfolgt generell erst nach Zahlungseingang, der Liefertermin wird individuell vereinbart.
(6) Bei Bestellung mehrerer Artikel bietet die Verkäuferin Kombi-Versand an. Die entsprechenden Versandkosten werden dem Käufer mit der Bestätigungsemail nach Bestelleingang mitgeteilt.
(7) Selbstabholung der Ware und Barzahlung ist nach vorheriger Absprache möglich.
(8) Die Lieferung erfolgt an die vom Käufer angegebene Adresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben trägt der Käufer die daraus entstehenden Kosten.
(9) Geringfügige Lieferfristüberschreitungen hat der Käufer zu akzeptieren, ohne dass ihm ein Schadensersatzanspruch oder ein Rücktrittsrecht zusteht.

§ 5 – Digitale Inhalte
(1) Ein Produkt, das als digitaler Inhalt angeboten wird, wird nicht postalisch versandt. Statt dessen erhält der Käufer – innerhalb von drei Werktagen ab Zahlung – per E-Mail das Produkt oder einen Link auf eine Internetseite, von der er das Produkt herunterladen kann (Download-Link). Ausgenommen von dieser Lieferzeit sind individualisiert hergestellte Dateien, hier wird die Lieferzeit gesondert zwischen Verkäuferin und Käufer vereinbart.
(2) Der Empfang digitaler Inhalte setzt voraus, dass der Käufer über eine E-Mail-Adresse und eine Internetverbindung verfügt. Die Verkäuferin weist darauf hin, dass der E-Mail- und/oder Netzbetreiber des Käufers Entgelte für den Datenempfang erheben kann, auf die die Verkäuferin keinen Einfluss hat.

§ 6 – Widerrufsrecht
(1) Einem Käufer, der als Verbraucher kauft, steht ein Widerrufsrecht gemäß den gesetzlichen Bedingungen zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
(2) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Käufer oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat.
(3) Im Falle eines Kaufvertrages über die Lieferung mehrerer Waren in mehreren Teilsendungen im Rahmen einer einheitlichen Bestellung beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
(4) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie der Verkäuferin
Mag. Barbara Horn
Werner-Berg-G. 7
A-9020 Klagenfurt
Tel.: 0677/62460420
Email: barbara.horn@gmx.at
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
(5) Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Käufer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

(6) Folgen des Widerrufs
1. Wenn der Käufer diesen Vertrag widerruft, hat die Verkäuferin ihm alle Zahlungen, die sie vom Käufer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Käufer eine andere Art der Lieferung als die angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Verkäuferin die Waren wieder zurückerhalten hat. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde zwischen der Verkäuferin und dem Käufer ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Vereinbarungen erfordern die Schriftform. In keinem Fall werden dem Käufer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
2. Der Käufer hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem er die Verkäuferin über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an die Verkäuferin zurückzusenden.
3. Die Frist ist gewahrt, wenn der Käufer die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.
4. Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
5. Die Kosten für die Rücksendung übernimmt die Verkäuferin nur dann, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht (Irrtum der Verkäuferin).
6. Unfreie Sendungen werden nicht angenommen.
7. Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
8. Bedingungen für eine Rücksendung ist die Unversehrtheit und Reinheit der Ware, bzw. dass sich die Ware in einem wiederverkaufsfähigen Zustand befindet.
Weiters darf die Ware nicht durch den Käufer verändert worden sein und muss sich in dem Zustand befinden, in dem sie verschickt wurde. Die Verkäuferin übernimmt keine Gewährleistung für die gewöhnliche Abnützung der Ware sowie für Mängel, die durch unsachgemäße Handhabung entstanden sind.

(7) Sonderregelungen
1. Für Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, entfällt das Widerrufsrecht.
2. Aus Farbabweichungen, die sich u.a. aufgrund von unterschiedlichen Farbdarstellungen am Bildschirm ergeben, ergibt sich kein Anspruch auf Gewährleistung oder Irrtum. Entsprechend werden Farbabweichungen als Reklamationsgrund nicht anerkannt.
3. Bei digitalen Inhalten (Ebooks) erlischt das Widerrufsrecht, sobald die Verkäuferin mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, vorausgesetzt, der Käufer hat ausdrücklich zugestimmt, dass die Verkäuferin mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt (z.B. durch Zusendung einer gültigen Mailadresse), und der Käufer seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

§ 7 – Gewährleistung
(1) Die Gewährleistungsrechte des Bestellers richten sich nach den gesetzlichen Vorschriften.
(2) Abgesehen von jenen Fällen, in denen von Gesetzes wegen das Recht auf Wandlung zusteht, behält sich die Verkäuferin vor, den Gewährleistungsanspruch nach ihrer Wahl durch Verbesserung, Austausch oder Preisminderung zu erfüllen.
(3) Der Käufer hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Übergabezeitpunkt bereits vorhanden war.
(4) Die Ware ist nach der Ablieferung unverzüglich zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind der Verkäuferin ebenso unverzüglich, spätestens aber innerhalb von 7 Tagen nach Ablieferung unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels bekannt zu geben.
(5) Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Entdeckung zu rügen. Wird eine Mängelrüge nicht oder nicht rechtzeitig erhoben, gilt die Ware als genehmigt. Die Geltendmachung von Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüchen wegen des Mangels selbst sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung auf Grund von Mängeln sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

§ 8 – Datenschutz und Urheberrecht
(1) Pläne, Skizzen, Kostenvoranschläge und sonstige Unterlagen wie Prospekte, Kataloge, Muster, Präsentationen und Ähnliches bleiben geistiges Eigentum der Verkäuferin. Dem Käufer entstehen daran keine wie auch immer gearteten Rechte. Jede Verwendung, insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Zurverfügungstellung einschließlich des auch nur auszugsweisen Kopierens, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung seitens der Verkäuferin.
(2) Die Auftragsabwicklung erfolgt mit Hilfe elektronischer Datenverarbeitung. Soweit dies der Auftragserfüllung dient, ist die Verkäuferin befugt, personenbezogenen Kundendaten (Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) elektronisch zu verarbeiten und zu speichern.
(3) Abgesehen von Personenschäden haftet die Verkäuferin nur, wenn ihr vom Geschädigten zumindest grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen wird. Schadenersatzforderungen verjähren in 6 Monaten ab Kenntnis von Schaden und Schädiger.

§ 9 – Schlussbestimmungen
(1) Es gilt österreichisches materielles Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausgeschlossen. Vertragssprache ist deutsch.
(2) Zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten ist das sachlich für 9020 Klagenfurt am Wörthersee / Österreich zuständige Gericht örtlich zuständig. Die Verkäuferin hat jedoch das Recht, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Vertragspartners zu klagen.
(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

Stand: Mai 2017